Sonntag, 4. September 2011

Ende der Sommerpause und Ferien-Impressionen

Der Sommer hat mich ziemlich auf Trapp gehalten. Obwohl meine Posts ausblieben, war ich nicht untätig. Nebst dem Garten, der bei hochsommerlichen Temperaturen besonders gepflegt werden musste, und meinen familiären Verpflichtungen, kam zwar das Handwerkliche etwas zu kurz. Dennoch sind einige Sachen entstanden, hauptsächlich für meine Tochter.





Colmar, Petit Venise
Daneben waren wir auch für ein paar Tage im Elsass, um es uns gut gehen zu lassen. Mit einem Kleinkind zu reisen ist natürlich etwas anstrengender als nur zu zweit, aber es war dennoch sehr schön, und wir haben es genossen.



Eguisheim







Besonders bewährt haben sich die Kopftücher, die ich für unsere Kleine noch rasch genäht habe. Sie halten selbst auf ihren feinen Haaren und verrutschen auch beim Herumspringen nicht. Der Baumwollstoff ist angenehm zu tragen, und mit Spitzen oder Zackenbordüren ergibt sich eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten. Ebenfalls musste kurz vor der Abreise noch ein Band für die Sonnenbrille gemacht werden. Wir mussten nämlich bereits die zweite Sonnenbrille kaufen diesen Sommer, und auch die vom letzten Jahr ist vermutlich verloren gegangen. Nun aber passen die bunten Matrioschkas auf, dass die Brille schön "am Kind" bleibt...

Im Kinderzoo Rapperswil



Mittlerweile zeichnet sich bei uns langsam ein Ende des Sommers ab. Die Abende sind schon deutlich kühler, die Bäume beginnen sich zu verfärben, und morgens sehe ich von meinem Küchenfenster aus über dem Ried ein Nebelmeer liegen. Auch wenn mich das stets ein wenig mit Wehmut erfüllt, so freue ich mich immer auch auf den Herbst, die Farben, das kalte Wetter. Auf Wollpullover, Feuer im Kamin und Kürbissuppe. Und natürlich auf die Vorweihnachtszeit.
Da im Dezember meine Schwangerschaft schon ziemlich weit fortgeschritten sein wird, werde ich wohl dieses Jahr auf eine Teilnahme an einem Weihnachtsmarkt verzichten müssen. Das ist zwar sehr schade, dafür werde ich die Adventszeit diesmal etwas ruhiger angehen können. Dennoch habe ich Pläne für viel Neues, und untätig herumsitzen werde ich bis zum voraussichtlichen Geburtstermin ganz gewiss nicht.

Kommentare:

  1. Das Elsass ist ja so schön! Wir waren vor zwei Jahren in Strassburg. Wo wart ihr?
    Ich hoffe, ihr habt feine Flammkuchen gegessen. :

    AntwortenLöschen
  2. Wir waren In Colmar, da war ich schon mal vor Jahren mit meinen Eltern, und mein Mann wollte unbedingt auch dorthin. Es hat ihm so gefallen, dass wir bestimmt noch ein paar Mal dorthin reisen werden. Wir haben so viele feine Sachen gegessen, und Flammkuchen mache ich jetzt auch selber. :-) Der Wein wäre auch gut gewesen, aber der ist ja derzeit tabu für mich...

    AntwortenLöschen
  3. Colmar stand bei uns dieses Jahr auch noch zur Diskussion. Es ist halt schon nicht so weit. Wir haben uns jetzt aber für Hamburg entschieden. :)

    AntwortenLöschen

Geistiges Eigentum

Babelina & Button behält sich für jedes Design, Texte und Fotos auf ihrem Blog alle Rechte vor. Das Kopieren oder jedwelche andere Reproduktion der hier gezeigten Werke, des gesamten Blogs bzw. von Teilen dieses Blogs wird nur zu dem Zweck gestattet, eine Bestellung bei Babelina & Button aufzugeben oder für Babelina & Button Werbung zu machen. Alle anderen auf diesem Blog zitierten Warenzeichen, Produktnamen oder Firmennamen bzw. - Logos sind das Alleineigentum der jeweiligen Berechtigten. An Abbildungen, Zeichnungen, Kalkulationen und sonstigen Unterlagen behält sich Babelina & Button die Eigentums- und Urheberrechte vor. Vor ihrer Veröffentlichung oder Weitergabe an Dritte bedarf es der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung von Babelina & Button.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...