Sonntag, 15. Mai 2011

Time to smell the roses...

"Rose de Resht"

Es ist Rosenzeit! Für mich eigentlich die schönste Zeit im Gartenjahr, nebst den ersten Tulpen im Frühling und den bunten Blättern im Herbst. Die meisten unserer mittlerweile über 80 Rosen begleiten uns bis zum ersten Frost durch das Gartenjahr.

"Blanc Double de Coubert"

















Duchesse of Cornwall
Aber wenn sie zu blühen beginnen, ist das jedes Mal ein besonderes Ereignis, dem wir entgegenfiebern. Täglich mache ich eine Runde durch den Garten, um zu schauen, welche der Rosen ihre erste Blüte geöffnet hat, und abends wiederhole ich dieses Ritual zusammen mit meinem Göttergatten.


Unbekannte rosa Päonie mit wunderbarem Duft


Léonie Lamesch
Ich weiss, nicht alle Menschen können dieses Verhalten nachvollziehen und finden uns vielleicht seltsam. Aber bei all der Arbeit, die so ein Garten macht, sind diese wunderbaren, meist duftenden Blüten in den verschiedensten Farben der Lohn für die viele Arbeit.

"Stanwell Perpetual", bei uns als prachtvoller Hochstamm...

... und hier die zierlichen Röschen im Detail



"White Wings", leider mit Spuren von Raupenfrass
Dieses Jahr setzte die Rosenblüte wegen des aussergewöhnlich warmen Frühlingswetters enorm früh ein. Wie immer war eine meiner Lieblingsrosen, die "Stanwell Perpetual" die erste, aber dieses Jahr öffnete sie schon Ende April, zu Ostern, ihre duftenden Blüten, während dies sonst erst in der zweiten Maihälfte der Fall ist. Und diesmal ist der Anblick des Busches eine wahre Pracht, übersät mit zahllosen Blüten von zartrosa bis perlweiss, und der Duft breitet sind überall aus. Sogar das Laub und die Zweige duften nach Harz und Moschus.




Duftende Päonie "Scarlet O'Hara"
"Lichfield Angel", eine unserer neusten Rosen,  duftet nur schwach, hat dafür aber riesige cremeweisse Blüten, die nach einiger Zeit, kurz vor dem Abblühen, einen zartrosa Rand aufweisen




"James Galway" als Kletter-Rose am Laternenpfahl
Leider hatten wir wegen der Wärme und der Trockenheit - es hat seit Wochen nicht mehr richtig geregnet - auch viele Schädlinge. Die Knospen waren teilweise dick mit Läusen bedeckt, und auch Raupen machten sich daran zu schaffen. Da ich die Rosen teilweise in Mischkultur in unserem Kräutergarten gepflanzt habe und auch die Bienen und andere Nützlinge nicht gefährden möchte, musste ich mich mit dem unschönen Anblick teilweise leben, habe auch begonnen, die fiesen Raupen von Hand abzulesen. Den Läusen mache ich neuerdings mit einem starken Aufguss aus Wermuth-Kraut den Garaus.

"Clementina Carbonieri", gilt als etwas schwierig, blüht bei uns aber wundervoll bis in den späten Herbst

Ich hoffe, die Bilder machen Euch Freude - Ihr könnt sie zum Glück geniessen ohne die mühsame Gartenarbeit! :-)

Samstag, 14. Mai 2011

Sonnen-Hut im Vintage-Stil





Leider hatte Blogger in den letzten Tagen erhebliche Probleme. Die letzten Posts wurden gelöscht, und mit ihnen die Kommentare der Leser. Ich habe den Post nun nochmals erstellt, die netten Kommentare meiner Leserschaft sind leider verloren gegangen...





Kürzlich ist mir da so ein süsser Sonnenhut über den Weg gelaufen, der mir gleich ins Auge stach. Natürlich musste ich gleich an meine kleine Tochter denken, für die so eine Kopfbedeckung wie gemacht ist: schützt das Goldlöckchen vor der Sonne, lässt die kleinen Schwänzchen seitlich rausgucken und hält richtig gut, auch beim Rennen im Garten.

Das schöne Hütchen stammt eigentlich aus den 50er Jahren, ist aber meines Erachtens, wie so vieles aus der damaligen Ära, absolut zeitlos, weil einfach und schön. (Mein Hochzeitskleid war ja auch nach einem original Schnittmuster von 1956.)


Darum habe ich mir meinen eigenen Schnitt dafür erstellt und gleich einige Exemplare genäht: in wunderschönen Kombinationen von sommerfrischen Baumwollstöffchen, passend für kleine Mädchen von ca. 18-24 Monaten mit etwa 48 cm Kopfumfang. Unsere Tochter ist schon fast 26 Monate alt, aber der Sonnenhut passt ihr trotzdem noch ausgezeichnet. Durch die seitlichen Schlitze gibt es etwas Spielraum, so dass das "Bonnet" wirklich lange getragen werden kann.



Die Mütze könnte sogar gewendet werden, so dass man eigentlich zwei Mützen hat. Bei starker Sonne kann man die Krempe nach vorne klappen, damit das Kind weniger geblendet wird. (So erinnert der Hut an die Mädchen aus "Unsere kleine Farm", eine Serie, die ich in meiner Kindheit sehr geliebt habe...)

Die Sonnenhütchen gibt's ab sofort in meinem Shop. Danke für's Reinschauen!
Falls Euer Lieblingsmodell schon weg ist oder Ihr einen besonderen Farbwunsch habt - ich nähe gerne auf Bestellung, auch in anderen Grössen.

Dienstag, 3. Mai 2011

Sommerhosen "Nemo"


Hier meine neusten Kreationen - aus einem mittelfesten Baumwollstoff mit lustigem "Unterwasser-Print" in fröhlichen Farben gibt es diese sommerlichen Hosen für Mädchen und Jungs. Im blauen Wasser tummeln sich zwischen Algen bunte Fische, Krebse, Seepferdchen, Seeigel, Schildkröten... Da ist Sommerlaube garantiert!



Das Modell passt meiner Tochter, die im März 2 Jahre alte wurde, ist zwar noch etwas weit und kann an den Beinen umgekrempelt werden, dafür passt es ihr ganz sicher im Sommer nächsten Jahres auch noch. Eine sehr langlebige Hose von Grösse 92/98...

Jede Hose ist ein kleines Unikat. Die Druckmotive sind immer wieder anders verteilt, und jedes Modell hat andere Taschen. Selbstverständlich aber habe ich beim Zuschnitt darauf geachtet, dass die Motive immer optimal verteilt sind.

Die Hosen gibt's in meinem Shop.


Das Modell habe ich deshalb Nemo genannt, weil meine Tochter derzeit komplett in Nemo "verliebt" ist und sie aus diesem Grund auch grosse Freude an allen bunten Fischen hat.

Geistiges Eigentum

Babelina & Button behält sich für jedes Design, Texte und Fotos auf ihrem Blog alle Rechte vor. Das Kopieren oder jedwelche andere Reproduktion der hier gezeigten Werke, des gesamten Blogs bzw. von Teilen dieses Blogs wird nur zu dem Zweck gestattet, eine Bestellung bei Babelina & Button aufzugeben oder für Babelina & Button Werbung zu machen. Alle anderen auf diesem Blog zitierten Warenzeichen, Produktnamen oder Firmennamen bzw. - Logos sind das Alleineigentum der jeweiligen Berechtigten. An Abbildungen, Zeichnungen, Kalkulationen und sonstigen Unterlagen behält sich Babelina & Button die Eigentums- und Urheberrechte vor. Vor ihrer Veröffentlichung oder Weitergabe an Dritte bedarf es der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung von Babelina & Button.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...