Donnerstag, 19. November 2015

Letzte Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt...

Als ist es so weit. Noch 10 Tage, dann findet der Weihnachtsmarkt statt.

Weil ich ja gesundheitlich und familiär nicht wirklich viel für meinen Stand nähen konnte, obwohl ich mir vorgenommen hatte, schon im Sommer zu beginnen, muss ich - trotz grosser Müdigkeit - eben jetzt ordentlich ran an das Maschinchen. Dieses läuft auf Hochtouren und zeigt wieder mal seine Macken (meine Bernina ist eine echte Zicke Diva), aber dennoch springt noch das eine oder andere in die Boxen mit der Ware für den Markt. Ich bin froh, dass ich gelernt habe auch unter Druck gut zu arbeiten. Und dass viele Ideen in mir schlummern, die erst recht unter solchen extremen Bedingungen From annehmen.

So gab es nicht nur neue Applikationen für die tollen Kindertaschen.


Sondern auch neue Designs für die beliebten und praktischen Wärmekissen. (Die sich auch prima für Grosse eignen.)


Die Designs sind übrigens © von Babelina & Button...

Wer also noch etwas Nettes für Klein (und eben auch Gross) sucht, sei herzlich eingeladen, in etwas mehr als einer Woche an den Weihnachtsmarkt Neerach zu kommen. Und sei es nur für einen Schwatz. Glühwein kann ich selbst leider keinen anbieten, aber mit dem darf man sich gerne an einem andern Stand eindecken. Ich freue mich natürlich über jeden Besuch. Wen ich nicht persönlich kenne, der darf mich gerne auch anquatschen - leider kann ich Menschen in Realität oft kaum ihren Facebook oder Blogger Profilbildchen zuordnen, und Markttage sind für mich immer so voll von Eindrücken, dass es mir manchmal schwer fällt, das alles einzuordnen. Seid also nicht böse, wenn ich dann etwas zerstreut bin. :-)

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Babelina & Button am Weihnachtsmarkt Neerach



Wenn ich meinen Blog besuche, befällt mich ein schlechtes Gewissen... Seit über einem Jahr habe ich nichts mehr gepostet. Dass überhaupt noch Lesende vorbeischauen, wundert mich - und erfüllt mich zugleich mit Dankbarkeit.

Es ist ruhig gewesen bei Babelina & Button dieses Jahr, zu ruhig, aber es gab so viele Sachen, die mindestens ebenso wichtig waren. Mit den Kindern fliegt die Zeit ohnehin nur so. Etliche gesundheitliche und familiäre "Zwischenfälle". Der Garten, das Zuhause. Zwei Kinder geben auch deutlich mehr zu tun als eines, zumal der kleine Mann ein wilder Kerl ist und mich derzeit sehr fordert. Zwischendurch mal auch ein ganz tiefes Motivationsloch, wo ich mich fragte, ob ich mit B&B weitermachen soll. Es gibt ja so viele Nähmuttis die mit mehr oder weniger Kreativität und Begabung ihre genähten Sachen an den Mann und die Frau bringen wollen. Braucht es da auch noch mich?

Aber was mache ich dann mit den vielen Labels?

Dann bekomme ich wieder Komplimente und Feedbacks zu meinen Sachen, seien es die Geschenke für andere Kinder oder die Sachen meiner eigenen Sprösslinge, die offenbar doch auffallen und Freude bereiten. Gelegentlich dann die Frage, ob ich das auch verkaufe, warum ich keinen Online-Shop hätte etc. Ich habe einen Shop, den ich aus Zeitmangel - siehe oben - und weil die Plattform so unhandlich ist, kaum pflege, und weil ich die Unpersönlichkeit des Mediums als sehr unfreundlich empfinde. Ich bin nach alter Schule erzogen worden, und auch wenn es ja so bequem ist, sich nahezu anonym hinter einem "Account" zu verstecken, so schreibe ich meinen Kunden jeweils immer eine persönliche Nachricht nach dem Kauf, um mich zu bedanken. In der Regel erhalte ich keine Antwort, was mich bis heute noch immer enorm irritiert.
Ich kaufe oft Dinge die mit meiner grössten Leidenschaft zu tun haben, im Ausland. Und bedanke mich jedes mal, wenn die Einkäufe eintreffen. Und es bestätigt mich in meiner Haltung, wenn ich erlebe, wie alle Verkäufer jeweils sehr dankbar sind und meine Mitteilung schätzen. (Wer mag darf meinen andern Blog besuchen. Ja, ich bin eine dieser seltsamen Personen die mit altmodischen Kleidern rumlaufen... :-) )
Meine Ansicht mag ebenso veraltet sein, aber ich schätze gewisse Umgangsformen und ein bisschen persönlichen Kontakt. Aus etlichen solcher online Einkäufe im Ausland sind mittlerweile nette persönliche Bekanntschaften entstanden. Insofern mag dies auch erklären, weshalb ich Babelina & Button beinahe an den Nagel hängen wollte. Und warum ich es dann doch nicht tat.

Denn: Schon ist wieder Herbst und man macht Pläne für die bevorstehende Adventszeit. Und dann kommen die Einladungen zur Teilnahem an all den Weihnachtsmärkten in meiner Region. Und ich denke an all die tollen Begegnungen am Verkaufsstand, mit neuen und Stammkunden. Die Besuche von Freunden und Familie. Und dann denke ich, dass genau für diese schönen Momente, wo ein mit Liebe angefertigtes Stück aus meiner Werkstatt über den Tisch geht und jemand anderem Freude bereitet. Am schönsten ist es immer, wenn Kinder sich etwas aussuchen dürfen und mit glänzenden Augen sehen, wie die Eltern ein neues Shirt oder etwas anderes in ihre Tasche packen.

Deshalb: Ja, dieses Jahr nach dem gesundheitlich bedingten Totalausfall vom letzten Jahr ist Babelina & Button wieder im Einsatz!
Gerne wäre ich endlich wieder auch in Dielsdorf mit dabei gewesen, aber meine Gesundheit hat mir erneut übel mitgespielt (ich huste seit 5 Wochen), und ein zweitägiger Einsatz als "one-woman-show" wäre mir zu viel geworden. (Zumal ich ja alles selber entwerfe, anfertige, organisiere etc... und ich mein Sortiment nicht mit zugekaufter Import-Ware "auffüllen" kann.)
Umso mehr freue ich mich auf meine Teilnahme am kleinen, feinen Neeracher Weihnachtsmarkt hier bei uns im Dorf. Dieser Anlass ist mir mittlerweile ganz besonders wichtig, da wir viele Menschen hier kennen und ich mich so über die vielen netten Besuche am Stand freue. Und wo sonst fragt die Organisatorin einen persönlich nochmals an, ob man denn auch bitte dieses Jahr wieder komme. 

Wer die freundliche Atmosphäre dieses Marktes geniessen möchte, kann sich anschliessend auch bei einem Spaziergang im Neeracher Ried die Beine vertreten. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt, und abends kommt der Samichlaus. Natürlich wird es auch wieder viel Farbenfrohes aus meiner "Produktion" zu sehen (und kaufen) geben. Und es sind auch zwei neue Mützenmodelle mit dabei! Ich muss noch ein wenig an die Nähmaschine sitzen, denn ich habe in den vergangenen Monaten mehr für mich und die Kinder genäht.
Dieses Jahr werde ich übrigens zeitweise unterstützt von meiner Tochter, die sich freut, mit Mami am Stand verkaufen zu dürfen.

Sonntag, 29. November 2015, Dorfzentrum Neerach / Rund um den Gasthof "Zum Wilden Mann"
Steinmaurstrasse
8173 Neerach
14-19h
(Achtung, der Dorfkern ist teilweise gesperrt)
Ich freue mich, wenn Ihr vorbeischaut!

Geistiges Eigentum

Babelina & Button behält sich für jedes Design, Texte und Fotos auf ihrem Blog alle Rechte vor. Das Kopieren oder jedwelche andere Reproduktion der hier gezeigten Werke, des gesamten Blogs bzw. von Teilen dieses Blogs wird nur zu dem Zweck gestattet, eine Bestellung bei Babelina & Button aufzugeben oder für Babelina & Button Werbung zu machen. Alle anderen auf diesem Blog zitierten Warenzeichen, Produktnamen oder Firmennamen bzw. - Logos sind das Alleineigentum der jeweiligen Berechtigten. An Abbildungen, Zeichnungen, Kalkulationen und sonstigen Unterlagen behält sich Babelina & Button die Eigentums- und Urheberrechte vor. Vor ihrer Veröffentlichung oder Weitergabe an Dritte bedarf es der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung von Babelina & Button.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...